Eule
Gesellschaft für
fachübergreifende
Kooperation e.V.
www.eule-soc.eu   
Suche:
Startseite
» Eulenspiegel
Archiv
Projekte
Publikationen
Bibliothek
Analekta
Über uns
Kontakt
Impressum
Gästebuch


GRUPPE NEPTUN
Logo Eule e.V.





grupo Neptun
Neptun denomina o grupo brasileiro precursor da associação Ëule registrada na Alemanha

Neptun designates the Brazilian group which was the precursor of the Eule society registered in Germany
 

   Eulenspiegel (Neuigkeiten)

Alle Einträge nach Jahren sortiert ansehen:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 |
(2012_015)
Pelzmärtel – Zwetschgenmanderl – Pelzmännchen - Pflaumenpelzkastanienonkel

Eine Abbildung in einem alten Buch gab den Anstoß für den letzten Eulenspiegel 2012. Denn als ich in „Die Deutsche Volkskunde“ (1935 herausgegeben von Adolf Spamer) nach einer Information zu Weihnachten suchte, stieß ich auf einen etwas merkwürdig aussehenden Gesellen im aufgeplusterten Afro-Look. Es handelt sich um einen „Pelzmärtel“, der mir schließlich noch eine besondere Entdeckung „bescheren“ sollte, denn mir war bei seinem Anblick etwas eingefallen …
weiter lesen

(2012_014)
Paul-Neu-Forscher Alex W. Hinrichsen verstorben

Gestern erreichte uns die traurige Nachricht, daß am 09. Dezember 2012 Alex W. Hinrichsen im Alter von 76 Jahren verstorben ist. Kennen gelernt hatten wir ihn im Jahr 2000 …
weiter lesen

(2012_013)
Exceedingly interesting, even fascinating - The Eurhythmics of Jaques-Dalcroze

Ein Besuch Sir M. E. Sadlers in Hellerau im Jahr 1912 leitete den Durchbruch in England ein.
weiter lesen

(2012_012)
Was für eine Ausstellung! Hinterglasbilder avantgardistischer Künstler

Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, Bonn, Braunschweig, Hamburg, Wiesbaden, München, Oberammergau, Kleve, Saarbrücken, Seengen/Schweiz, Bern, Cagne-sur-mer, Amsterdam – und immer wieder Mainz. Günter Pfeiffer reiste viel während des Jahres 1962. Kurz-Urlaube waren es jedoch nicht ...
weiter lesen

(2012_011)
Unglaublichkeiten

Unter diesem Titel veröffentlichte im Jahr 1919 Alexander Moszkowski (1851-1934) „Ernste und heitere Paradoxe“. Den Buchumschlag gestaltete der Grafiker Paul Neu (1881-1940). Was sich der „bayerische Barockdichter mit dem Pinsel“ dafür hat einfallen lassen, kann man sich auf dem Blatt für den Monat Mai des neuen Paul Neu-Kalenders 2013 ansehen.
weiter lesen

(2012_010)
Beinahe einen Jawlensky gekauft ...

Ausstellungen mit Werken von Künstlern der klassischen Moderne – wie Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Alexej Jawlensky, Marianne von Werefkin oder Franz Marc (um nur einige zu nennen) – sind heute Publikums-Magnete. Ganz anders sah es vor rund 100 Jahren aus, als sie mit neuen, damals revolutionären Kunstauffassungen an die Öffentlichkeit traten. Für die neue Kunstbewegung mit noch nie gezeigten leuchtend expressiven Farben und äußerst vereinfachten Formen hatte das Publikum kein Auge und lehnte sie rundweg ab.
weiter lesen

(2012_009)
Wer da nichts findet … Über 300 Hinterglasbilder stehen zum Verkauf - und das mit einem Preisnachlaß von 20%!

Am 12.08. besuchten wir in Fischbachau Christel Nunns Kunst-Ausstellung. Zur Eröffnung der letzten Ausstellung am 10.08. waren zahlreiche Interessierte gekommen. Und nutzten auch gleich, wie wir erfahren haben, den 20%-igen Jubiläums-Nachlaß, mit dem sich die Künstlerin nach 20 Jahren Ausstellungstätigkeit im Wendelsteingebiet verabschiedet.
weiter lesen

(2012_008)
Hinterglas-Ausstellungen in Murnau und Fischbachau

Es ist schon eine Tradition, daß jedes Jahr im August mindestens eine Hinterglasbilder-Ausstellung zu sehen ist. Heuer sind es sogar zwei, die zeitgleich vom 10. bis 19. August stattfinden …
weiter lesen

(2012_007)
„Herzlich willkommen im schönen Murnau und in seiner Kunstausstellung 1922!“

Mit diesen Worten wurde vor 90 Jahren die Öffentlichkeit zur Kunstausstellung Murnauer Maler und Maler Murnaus eingeladen. Die vom 25. Juni bis zum 3. September 1922 im großen Saal des Zacherlbräu-Anwesens gezeigte Schau verfolgte zwei Ziele: einerseits sollten Künstler die Gelegenheit erhalten, ihre Werke der Öffentlichkeit vorzustellen und durch Verkäufe in der wirtschaftlich schlechten Inflations-Zeit ihre Existenz zu sichern. Andererseits sollten Einheimische und Besucher in die Kunst der Gegenwart eingeführt werden, aber auch in jene der Vorfahren, „die in der Hinterglasmalerei künstlerische Werte von großer Bedeutung geschaffen haben“.
weiter lesen

(2012_006)
„... eine andere Art von Malerey“

Hinterglasgemälde und ihre Vorlagen 1550-1850
weiter lesen

(2012_005)
Vor 80 Jahren gestorben: Alfred Mayer – „der gute Mann von München“

Am 15. April 1932 verstarb Alfred Mayer – der „tätige Freund aller Künstler“. Der am 31. März 1860 in Frankfurt am Main Geborene lebte seit 1906 in München, wo der als Kunstschriftsteller und Redakteur wirkte. In seiner gastlichen Wohnung traf sich bald die gesamte Münchner Kultur-Szene: Schriftsteller, Künstler, Schauspieler.
weiter lesen

(2012_004)
Ostern 2012

Eigentlich stammt der Brauch, Brunnen zu Ostern mit bunten Eiern zu schmücken, aus Franken.
weiter lesen

(2012_003)
Seltsamer Brauch mit merkwürdigen Gestalten - „Dös sann die Quatembermandeln“

Interessante Einblicke in frühere Zeiten mit längst vergangenen Bräuchen verdanken wir mitunter alten Aufzeichnungen und Erinnerungen. Eine wahre Fundgrube hat uns der Maler, Buchillustrator und Kostümbildner Carl Emil Doepler (1824-1905) mit seiner im Jahre 1900 veröffentlichten Autobiographie hinterlassen. Zu den unendlich vielen darin anschaulich beschriebenen Hauptmomenten seines Lebens gehörte für den angehenden Kunstjünger, der sich erstmals von 1845 bis 1849 in München aufhielt, eine höchst merkwürdige Begegnung …
weiter lesen

(2012_002)
IV. Alpiner Skikurs 1912 in Oberammergau. - Mit Bescheidenheit und Anspruchslosigkeit die Herrlichkeit des Wintergebirges erschlossen

Im Januar 1912 – also vor genau 100 Jahren – fand in Oberammergau ein besonderes sportliches Ereignis statt: der IV. Alpine Skikurs nach Lilienfelder Technik. Als Kursleiter hatte der Alpine Ski-Club München wiederum den Österreicher Mathias Zdarsky (1856-1940) gewinnen können. Der „Vater des alpinen Skifahrens“ hatte schon in den Jahren 1909 bis 1911 in Garmisch-Partenkirchen Hunderte von Teilnehmern zu begeisterten Ski-Fahrern gemacht.
weiter lesen

(2012_001)
„fil god iar - vn e lage lebin“

Mit Glockenklang, Krachern aller Art, Leucht-Raketen, sprühenden Glitzer-Feuerwerken, Knall-Fröschen, Heerscharen von Glücks-Käfern, rosa Marzipan-Schweinderln, Schwammerln, Kleeblättern, Schornsteinfegern und vielen anderen Glücksbringern begrüßen wir alljährlich in der Silvester-Nacht das neue Jahr. „Viel Glück“ heißt es dann auch in den folgenden Tagen bis zum 6. Januar. Glück wünschen – das gab es auch schon in früheren Jahrhunderten, wie unser Neujahrswunsch mit dem Christkind zeigt. Wer nun meint, wir hätten an Silvester vielleicht zu viel gefeiert, der irrt …
weiter lesen

Alle Einträge nach Jahren sortiert ansehen:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 |
 

EXTERNE LINKS
www.permaworld.org Logo www.permaworld.org
Menschen helfen die Natur zu erhalten (Permaworld ist der amerikanische Partner von Eule e.V.)

SPENDEN
Sie wollen spenden?
Wenn Sie auf die Schaltfläche klicken, werden Sie auf eine sichere Seite von PayPal weiter- geleitet.
Dort können Sie für die Stiftung Eule e.V. spenden.

Anzeige:


EULE Gesellschaft für fachübergreifende Kooperation e. V. Am Bahnhof 1, Postfach 1510, 85435 Erding
Tel. 08122-903521, Fax: 08122-880643
gemeinnützige Gesellschaft in den Bereichen Umwelt, Tierschutz, Kultur