Eule
Gesellschaft für
fachübergreifende
Kooperation e.V.
www.eule-soc.eu   
Suche:
Startseite
» Eulenspiegel
Archiv
Projekte
Publikationen
Bibliothek
Analekta
Über uns
Kontakt
Impressum
Gästebuch


GRUPPE NEPTUN
Logo Eule e.V.





grupo Neptun
Neptun denomina o grupo brasileiro precursor da associação Ëule registrada na Alemanha

Neptun designates the Brazilian group which was the precursor of the Eule society registered in Germany
 

   Eulenspiegel (Neuigkeiten)

Alle Einträge nach Jahren sortiert ansehen:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 |
(2008_025)
Weihnachts-Gruß

Mit dem anliegenden Weihnachts-Gruß wünschen wir den Lesern unseres Eulenspiegels, sowie allen Freunden und Förderern von EULE e.V. ein Frohes Weihnachtsfest.
weiter lesen

(2008_024)
Welche Tauschgeschäfte machte Gabriele Münter in Murnau mit Braumeister Johann Krötz?

Der Beginn des 20. Jahrhunderts war für die Geschichte Murnaus eine aufregende Zeit, wie wir aus Aufzeichnungen verschiedener Persönlichkeiten erfahren....
weiter lesen

(2008_023)
"Jetz ziahgn ma auf Minga ..."

Im Dezember 1705 begann die Endphase des Bayerischen Volksaufstandes, der seinen Schlußpunkt in der Sendlinger Mordweihnacht fand. Die Erinnerung an dieses düstere Kaptel bayerischer Geschichte wurde auf vielerlei Weise festgehalten.
weiter lesen

(2008_022)
Ein gewisses jüdisches Etwas - Dokumentation eingetroffen ...

"Habt Ihr denn die Dokumentation zur Ausstellung "Ein gewisses jüdisches Etwas" schon bekommen?" - Das wurden wir in der letzten Zeit mehrmals gefragt. Ja ...
weiter lesen

(2008_021)
Erding beeindruckte durch üppiges Mahl - Vor 55 Jahren lasen Bayerische Dichter vor Erdinger Schülerinnen und Schülern

Will man Schüler/innen für den Unterricht begeistern, dann muß man sich schon einiges einfallen lassen. Abhängig von Alter und Schulfach können das beispielsweise praktische Übun-gen sein (wie Mikroskopieren, oder einen Film drehen); Ausflüge ins Museum, um etwa der Geschichte der Fliegerei nachzuspüren; oder der Besuch einer Kunstausstellung mit anschließender Malwerkstatt. In Erding hatte man sich 1953 für den Deutschunterricht etwas Besonderes einfallen lassen …
weiter lesen

(2008_020)
Rückblick ... Hinterglas-Tagung 2008 in Augsburg

Rund 70 Hinterglas-Begeisterte aus Deutschland, Österreich, Frankreich, der Schweiz und der Tschechei waren der Einladung ins Römische Museum in Augsburg gefolgt, wo am 3./4.10.2008 die 3. Hinterglas-Tagung stattfand.
weiter lesen

(2008_019)
Hinters Bild geschaut … Ein Brieffragment belegt es: der Augsburger Hinterglasmaler Johann Barth. Merz war erster Lehrherr von Nemesius Schmid

Jedes Bild hat seine Geschichte - und manche bergen darüber hinaus auch besondere Geheimnisse. Im Rahmen unserer Hinterglas-Forschung waren wir auf ein altes Hinterglasbild gestoßen, das eine wahre Überraschung zu Tage brachte.
weiter lesen

(2008_018)
Viel Rummel um „aquerò“ - eine „Schöne Dame“

Seltsame schwere Kisten und Pakete trafen im Laufe des Monats September 1908 per Eilfracht in Wildsteig im Pfaffenwinkel ein. Ihr Inhalt: 17 kg gepresstes Mehlpulver, Schellackfeuer, Illuminationslämpchen, Flammenschalen in verschiedenen Größen, Laternen und Zündwachs. Der Empfänger: Hochwürden Leopold Baderhuber, Geistlicher Rat. Was hatte er wohl damit vor?
weiter lesen

(2008_017)
Hinterglastagung in Augsburg

Vom 3. bis 4.10.2008 findet in Augsburg die 3. Tagung zur Hinterglaskunst statt; sie wird heuer von den Kunstsammlungen und Museen der Stadt Augsburg ausgerichtet.
weiter lesen

(2008_016)
Hinterglas-Ausstellung in Fischbachau

Wer die Hinterglas-Ausstellung in Murnau verpaßt hat, muß nicht traurig sein, denn noch bis zum 31.8.2008 zeigt Christel Nunn in Fischbachau Hinterglasbilder und einiges mehr.
weiter lesen

(2008_015)
Hinterglas-Ausstellung in Murnau

Was Murnau zu bieten hatte ...
weiter lesen

(2008_014)
Appetit auf Hinterglas-Kunst

Am 22. August 2008, abends um 19 Uhr, ist es wieder soweit: dann wird im Rathaus in Bad Feilnbach die Ausstellung „Hinterglasbilder, Acrylmalerei und Spanschachteln“ mit Werken von Christel Nunn eröffnet.
weiter lesen

(2008_013)
Es begann 1968 … Seit 40 Jahren zeigen die Murnauer Hinterglasmaler ihre traditionsreiche Kunst

Wenn am 9. August die „Ausstellung der Murnauer Hinterglasmaler“ ihre Pforten öffnet, dann ist es eine ganz besondere Ausstellung. Denn seit nunmehr 40 Jahren tragen mehrere Künstler und Künstlerinnen dazu bei, daß die am Staffelsee traditionsreiche Kunst weiterlebt.
weiter lesen

(2008_012)
Hinterglas und Kupferstich

Für Freunde der Hinterglasmalerei ist heuer im August ganz besonders viel geboten. Drei Ausstellungen werden die Vielseitigkeit der Kunst zeigen, wie mit Pinsel und Farbe ein Motiv hinters Glas gezaubert wurde und noch immer wird. Dabei wird der Bogen über Jahrhunderte hinweg gespannt - von der Historischen Hinterglasmalerei bis in die Gegenwart.
weiter lesen

(2008_011)
Helfen mit Sammeleifer

Kürzlich erreichte uns ein riesiger Briefumschlag von Alex Hinrichsen aus Holzminden - prall gefüllt mit Briefmarken. Wir haben uns sehr darüber gefreut. Was aber macht EULE denn nur mit Briefmarken?
weiter lesen

(2008_010)
Wie kam Kandinsky ins Jüdische Museum München? „Ein gewisses jüdisches Etwas“

Normalerweise ist eine Ausstellung ein sehr aufwendiges Projekt, das meist monatelanger Vorbereitung bedarf. Leihgeber müssen aufgespürt werden. Oftmals sind viel Einfühlungsvermögen und Überzeugungs-Arbeit erforderlich, damit sich jemand eine Zeitlang von seinen Schätzen trennt, um sie der Öffentlichkeit vorzustellen. Das Jüdische Museum München ist kürzlich einen ganz eigenen Weg gegangen …
weiter lesen

(2008_009)
Von Rom über Murnau zur Auer Dult nach München

Am 28. Mai 1858 fertigte eine junge Frau in Rom eine kleine Zeichnung. Es war nur ein Geschenk, das jedoch 150 Jahre später eine besondere Bedeutung erlangen sollte ...
weiter lesen

(2008_008)
1000 Hinterglasbilder - Vor 150 Jahren wurde in Seehausen am Staffelsee der Sammler Johann Krötz geboren

„Gestern mit Marc und K[oehler] beim Braumeister gewesen ... wundervolle Sachen.“ so schwärmte vor rund 100 Jahren Wassily Kandinsky. Was er so bewunderte ...
weiter lesen

(2008_007)
Wer kennt f.d. 48 ?

Eines ist sicher: f.d. 48 ist keine neue Geräte-Bezeichnung. Auch kein neuer Spar-Tarif einer Versicherung oder eine neue Duft-Kreation. Es ist auch nicht etwa eine neue Variante der bekannten Abkürzung fdH, die jetzt im Frühjahr auf den Markt gekommen ist. f.d.48 entdeckten wir auf einem besonderen Bild …
weiter lesen

(2008_006)
"... am goldenen Tag"

Im Beitrag "Schnupftabak soviel er braucht" (Eulenspiegel 2007_011) haben wir erwähnt, daß Rosina Baierlacher 1834 ihrem Zukünftigen - dem Murnauer Bernhard Gastl - "am goldenen Tag" u.a. 1.300 Gulden mit in die Ehe bringt. Was denn damit gemeint ist, wollte ein Leser wissen.
weiter lesen

(2008_005)
Wer legt die Ostereier?

Anfang der 1930er Jahre nannten Kinder an erster Stelle den Hasen (im weiteren u.a. den Hahn, das Osterlamm, die Hühner …). Belegt ist der Osterhase als Eierbringer im Jahr 1682 von Georgius Francus in seiner Schrift „Von Oster-Eyern“ (Heidelberg) für die Pfalz, Elsaß und Westfalen.
weiter lesen

(2008_004)
Tag der Archive 2008

1.3.2008 - Tag der Archive. In München öffneten 22 Archive ihre Tore, um die Öffentlichkeit in Ausstellungen, Vorträgen und Führungen auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Auch wir haben einen Blick hinter die Kulissen geworfen ...
weiter lesen

(2008_003)
Aus dem Nähkästchen ...

Ungemütliches Winter-Wetter lädt zu einem Flohmarkt-Besuch im Freien ja nicht unbedingt ein. Aber einen echten Flohmarkt-Fan schreckt so schnell nichts ab - könnte es doch sein, daß man ausgerechnet dann etwas Besonderes entdeckt. Genau das passierte mir kürzlich ...
weiter lesen

(2008_002)
Wo wohnten die Seehauser Hinterglasmaler?

Im oberbayerischen Seehausen am Staffelsee trägt noch heute eine ganze Reihe von Anwesen die seit Jahrhunderten angestammten Hausnamen: z.B. Malerschneider, Hinterfelder oder Greiner … obwohl die darin Wohnenden ja ganz anders heißen. Woher kommen eigentlich die alten Hausnamen? Und wie viele Häuser führen sie heute noch?
weiter lesen

Alle Einträge nach Jahren sortiert ansehen:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 |
 

EXTERNE LINKS
www.permaworld.org Logo www.permaworld.org
Menschen helfen die Natur zu erhalten (Permaworld ist der amerikanische Partner von Eule e.V.)

SPENDEN
Sie wollen spenden?
Wenn Sie auf die Schaltfläche klicken, werden Sie auf eine sichere Seite von PayPal weiter- geleitet.
Dort können Sie für die Stiftung Eule e.V. spenden.

Anzeige:


EULE Gesellschaft für fachübergreifende Kooperation e. V. Am Bahnhof 1, Postfach 1510, 85435 Erding
Tel. 08122-903521, Fax: 08122-880643
gemeinnützige Gesellschaft in den Bereichen Umwelt, Tierschutz, Kultur