Eule
Gesellschaft für
fachübergreifende
Kooperation e.V.
www.eule-soc.eu   
Suche:
Startseite
» Eulenspiegel
Archiv
Projekte
Publikationen
Bibliothek
Analekta
Über uns
Kontakt
Impressum
Gästebuch


GRUPPE NEPTUN
Logo Eule e.V.





grupo Neptun
Neptun denomina o grupo brasileiro precursor da associação Ëule registrada na Alemanha

Neptun designates the Brazilian group which was the precursor of the Eule society registered in Germany
 

   Eulenspiegel (Neuigkeiten)

Alle Einträge nach Jahren sortiert ansehen:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 |
(6_013)
Wo sind sie geblieben?

Sommer 1816. Tausende von Wallfahrern strömen nach Hofdorf bei Dingolfing (Niederbayern). Ihr Ziel ist die berühmte Dreifaltigkeits-Wallfahrtskirche, deren 100-jähriges Jubiläum gebührend gefeiert werden sollte. Genau wie heute nahm man damals, 1816, etwas mit nach Hause - sei es zur Erinnerung oder als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Dafür hatte sich Heinrich Bäumer, der Pfarrer von Hof-dorf, etwas ganz Besonders ausgedacht. Er wollte ... Aber lesen Sie doch einfach selbst, was er vorhatte.
weiter lesen

(2006_012)
Ein unvergleichlicher bayerischer Illustrator - Vor 125 Jahren wurde Paul Neu geboren

Als Paul Neu am 9.11.1881 in Neuburg/Donau als Sohn eines Realschulrektors geboren wurde, konnte niemand ahnen, daß er einst der bayerische „Barockdichter mit dem Pinsel“ werden würde. Aber anstelle das Architekturstudium zu absolvieren, wie es sein Vater wünschte, beschäftigte er sich viel lieber mit der Kunst. Und diese sollte sein Lebensinhalt werden.
weiter lesen

(2006_011)
Neu erschienen “Ein einmaliges Klangdokument des frühen 20. Jahrhunderts“

„Vor einem Jahr hatte ich noch keine Ahnung von der Campanologie, aber als ich dann durch einen schmalen Spalt einen Blick in diese Wunderwelt werfen konnte, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus“ schrieb mir Dr. Jürgen Sillem heuer im Januar, als er mir von seinem Projekt berichtete. Seit dem Frühjahr 2005 erforschte er nämlich die Geschichte der Kirchenglocken seiner oberbayerischen Heimatgemeinde Wildsteig (LKr. Weilheim-Schongau).
weiter lesen

(2006_010)
Der Fall Fäthke

In diesen Tagen bekommen einschlägige Tageszeitungen, Zeitschriften, Auktionshäuser, Galerien und Kunstsammler Post v. Dr. Bernd Fäthke aus Wiesbaden. Er ist u.a. der Verfasser der im Jahr 2004 erschienenen hoch-gelobten und viel beachteten Monographie „Jawlensky und seine Weggefährten in neuem Licht“
weiter lesen

(2006_009)
Die „Blumenkönigin“ von Murnau

Hinterglasmalerin Rebecca Hrabala wäre am 16. Juli 100 Jahre alt geworden.
weiter lesen

(2006_008)
Vor 100 Jahren

Vor mir liegt ein altes Buch – geschrieben in der altertümlichen und für manche nur schwer zu lesenden Fraktura-Schrift. „Deutsche Gaue (Band VII)“ steht auf der ersten Seite. „Zeitschrift für Heimat- und Volkskunde“ lautet der Untertitel – erschienen 1906 in Kaufbeuren. Also genau vor 100 Jahren.
weiter lesen

(2006_007)
„Ardinger Moosgeister 2006“

Wilde Gesellen mit schaurigen Masken, dazwischen zauberhafte Elfen, zottelige Wesen, greißlige Hex’n und ur-tümliche Wolp-Erdinger hatten sich zum Faschings-Ausklang in der Erdinger Innenstadt eingefunden.
weiter lesen

(2006_006)
„… den Meßwein hatte der Pfarrer vergraben …“

„Runde“ historische Gedenktage sind immer wieder ein willkommener Anlaß, in Veröffentlichungen die Erinnerung an Vergangenes lebendig zu halten. Meist wird dabei Bekanntes zum wiederholten Male „ausgegraben“ und einmal mehr „aufgewärmt“. Etwas Neues zu bringen, erfordert schon viel Arbeit.
weiter lesen

(2006_005)
Auf die richtige Karte gesetzt - Eine überraschende Entdeckung

Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, woher die Motive für die bunten Hinterglasbilder kommen, die man heute noch gelegentlich in oberbayerischen Wirtshäusern bewundern kann?
weiter lesen

(2006_004)
Ein sonderbarer Heiliger - Merkwürdigkeiten in der Volkskunst

Wenn am 11. November große Kinderaugen mit bunten, selbstgebastelten Laternen in der Dunkelheit um die Wette leuchten, dann wissen Sie, daß „Martini“ ist. Sie kennen auch die prasselnden Feuer, die am 24. Juni abgebrannt werden, wenn „Johanni“ ist. Den nicht so frommen Spruch „Heiliger Florian, verschon mein Haus, zünd' and're an“ haben Sie sicher schon mal gelesen. Sie wissen, daß der Hl. Christophorus u.a. der Schutzpatron der Kraftfahrer ist.
weiter lesen

Alle Einträge nach Jahren sortiert ansehen:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 |
 

EXTERNE LINKS
www.permaworld.org Logo www.permaworld.org
Menschen helfen die Natur zu erhalten (Permaworld ist der amerikanische Partner von Eule e.V.)

SPENDEN
Sie wollen spenden?
Wenn Sie auf die Schaltfläche klicken, werden Sie auf eine sichere Seite von PayPal weiter- geleitet.
Dort können Sie für die Stiftung Eule e.V. spenden.

Anzeige:


EULE Gesellschaft für fachübergreifende Kooperation e. V. Am Bahnhof 1, Postfach 1510, 85435 Erding
Tel. 08122-903521, Fax: 08122-880643
gemeinnützige Gesellschaft in den Bereichen Umwelt, Tierschutz, Kultur